Berufliche Ausbildung im Handwerk fördern

Das traditionsreiche Altenrieter Einrichtungshaus Fenchel Wohnfaszination sponsert den gemeinnützigen Verein „WorldSkills Germany“.

Das Einrichtungshaus Fenchel steht für hochwertige Produktqualität kombiniert mit bester Beratung in den Bereichen Wohnen, Essen, Schlafen und Küchen. Um den Kunden ihre Traummöbel bzw. Einbauküchen in höchster Qualität zu liefern und zu montieren, bedarf es top ausgebildeter  Fachkräfte. „Wir erleben selbst, wie schwierig es ist, gute Fachkräfte am Arbeitsmarkt zu finden“, so Alisa Fenchel, zuständig für Marketing und PR im gleichnamigen Unternehmen. Deshalb engagiert sich das Unternehmen als stolzer Sponsor von WorldSkills Germany.

Der Verein hat es sich zum Ziel gemacht, jungen Menschen Perspektive und eine Zukunft zu geben sowie ihre Talente zu fördern. In nationalen und internationalen Wettbewerben für nicht-akademische Berufe werden jungen Menschen frühzeitig Chancen in der Berufswelt aufgezeigt. Darüber hinaus werden sie zu Bestleistungen in der Ausbildung motiviert. Hier wird die duale Bildung gefördert – und alles „made in Germany“.

Nach dem Motto „Tradition trifft Moderne“ wird bei den  nationalen und internationalen Wettbewerben in der Disziplin Möbelschreiner/in Handarbeit mit Technik kombiniert. Der Schreinerberuf ist einer der ältesten und traditionsreichsten Berufe überhaupt und gerade in Baden-Württemberg seit jeher stark verankert. Im Zentrum steht die Verarbeitung von Holz. Wurde früher noch viel „von Hand“ gearbeitet, sind heute im Schreinereibetrieb hochmoderne, computergesteuerte Maschinen im Einsatz. Der Schreinerberuf wird in zwei Fachrichtungen unterschieden: Bau und Fenster oder Möbel und Innenausbau.

„Deutschlands Jugend benötigt Organisationen wie WorldSkills Germany. Auch wir als Traditionsunternehmen haben großes Interesse daran, in jungen Menschen das Interesse für Handwerksberufe zu stärken“, so Alisa Fenchel.